Barça: Stillstand und Fortschritt

Die anstehende Wahl des neuen Präsidenten bestimmt beim FC Barcelona die Schlagzeilen. Abgesehen davon kommt der katalanische Topklub aber nach chaotischen Monaten ein wenig zur Ruhe.

Memphis Depay wird Lyon wohl bald verlassen
Memphis Depay wird Lyon wohl bald verlassen ©Maxppp

Die Anhänger des FC Barcelona hatten durchaus Hoffnungen in den Wintertransfermarkt gesetzt. Mit Innenverteidiger Eric García (20) und Angreifer Memphis Depay (26) stehen schließlich zwei interessante Personalien auf dem Wunschzettel der Blaugrana. Doch nur wenn Barça Einnahmen erwirtschaftet, sind Neuverpflichtungen vor dem Sommer denkbar.

Unter der Anzeige geht's weiter

In dieser Hinsicht herrscht jedoch Stillstand rund um das Camp Nou. Wie die ‚Marca‘ berichtet, liegen derzeit keine Anfragen vor, die einer Prüfung benötigen würden. Selbst beim wechselwilligen Linksverteidiger Júnior Firpo (24) soll sich bislang kein ernsthafter Bewerber gemeldet haben. Des Weiteren machen Mittelfeldspieler Riqui Puig (21) und Stürmer Martin Braithwaite (29) keine Anstalten, ihre Koffer zu packen.

Mögliche Hektik oder gar Aktionismus werden zudem gebremst vom sportlichen Aufschwung. Barça ist in der Tabelle wieder auf Rang drei geklettert, spielerisch und auch in Sachen Ausbeute sind klare Fortschritte zu erkennen. Aus den vergangenen acht Partien in La Liga holten die Katalanen sechs Siege und zwei Unentschieden. Die Rufe nach neuem Personal sind darum leiser geworden. Ein Zustand, mit dem auch der Schatzmeister besser leben kann.

Weitere Infos

Kommentare