Österreich bindet Foda

Franco Fado bleibt österreichischer Nationaltrainer. Wie der ÖFB bekanntgibt, wurde der im Sommer auslaufende Vertrag des 54-Jährigen bis zum Ende der Qualifikation für die WM 2022 im November 2021 verlängert. Bei erfolgreicher Quali für das Turnier in Katar wird der Kontrakt um ein weiteres Jahr verlängert. Foda ist seit Herbst 2017 im Amt.

Unter der Anzeige geht's weiter

ÖFB-Präsident Dr. Leo Windtner sagt: „Wir freuen uns, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Franco Foda fortführen können. Die Entwicklung der Mannschaft und die erfolgreiche Qualifikation für die UEFA EURO 2020 haben gezeigt, dass wir gemeinsam auf dem richtigen Weg sind. Franco Foda hat gemeinsam mit seinem Trainer- und Betreuerteam und der Mannschaft einen überzeugenden Job abgeliefert.“

Weitere Infos

Kommentare