Napoli-Präsident erläutert Osimhen-Transfer

Aurelio De Laurentiis ist der Präsident der SSC Neapel
Aurelio De Laurentiis ist der Präsident der SSC Neapel ©Maxppp

Aurelio De Laurentiis hat zum aufsehenerregenden Transfer von Victor Osimhen Stellung bezogen. „Wir haben Osimhen schon seit längerer Zeit beobachtet. Gattuso (Trainer, Anm. d. Red.) und Giuntoli (Sportdirektor, Anm. d. Red.) wollten ihn und haben mich überzeugt, die 70 Millionen Euro zu opfern. Mit Bonuszahlungen erreichen wir 80 Millionen, und wenn man das Gehalt hinzuzählt, das er über die Jahre kassieren wird, landen wir bei rund 100 Millionen“, erklärt der Klubpräsident der SSC Neapel gegenüber ‚Sky Italia‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Das macht Osimhen zum teuersten Napoli-Neuzugang, zum teuersten Verkauf des OSC Lille und zum teuersten afrikanischen Spieler aller Zeiten. Dennoch wirbt De Laurentiis um Geduld: „Wir erwarten nicht, dass er von Anfang an einschlägt. Er ist kein Spieler, der pro Saison 25 bis 30 Tore schießt, aber er wird viel zum Spiel der Mannschaft beitragen, selbst treffen und seinen Teamkollegen einige Tore auflegen.“

Weitere Infos

Kommentare