Pfannenstiel moniert Medien-Hetze

  • veröffentlicht am
  • Quelle: DAZN

Lutz Pfannenstiel hat sich zu seinem angekündigten Rückzug als Sportvorstand von Fortuna Düsseldorf geäußert. Gegenüber ‚DAZN‘ sagte der ehemalige Torhüter: „Es waren nicht nur die Anfeindungen. Andere persönliche Gründe waren auch ausschlaggebend. Doch durch die ganze Hetzerei in den Medien wurde das Ganze in meinem Kopf auch nochmal befeuert.“ Dennoch gelte: „Ich bleibe auf jeden Fall bis zum Saisonende bei der Fortuna. Es ist meine Verantwortung, bis zum letzten Tag da zu sein.“

Mit der Arbeit des neuen F95-Trainers Uwe Rösler ist Pfannenstiel zufrieden. „Die Entwicklung ist zu sehen, wir haben eine vernünftige Punktzahl geholt. Wir treten etwas offensiver, etwas frecher auf. Wir haben mehr Zug im Spiel. Er tut sich mit den ausländischen Spielern sehr leicht, spricht dieses Fußball-Englisch. Viele im Verein sind derzeit ziemlich positiv“, so der Weltenbummler, der im Dezember 2018 bei den Rheinländern angeheuert hatte. Am heutigen Freitagabend trifft die Fortuna auf Hertha BSC (20:30 Uhr).

Empfohlene Artikel

Kommentare