Klopp: „Hätten Mané gerne behalten“

Sadio Mané umarmt Jürgen Klopp
Sadio Mané umarmt Jürgen Klopp ©Maxppp

Jürgen Klopp hätte die Zusammenarbeit mit Sadio Mané gerne fortgesetzt. Im Interview mit dem ‚kicker‘ gibt der Trainer des FC Liverpool einen Einblick, wie der Wechsel zum FC Bayern zustande kam. „Sadio hat uns frühzeitig gesagt, dass er gerne wechseln würde. Man spricht mit einem Spieler, der sechs Jahre bei uns ist. Das ist völlig normal“, sagt der Liverpool-Coach. Man hätte Mané „sehr gerne behalten, aber Sadio wollte gerne etwas anderes machen“. Klopp fügt hinzu: „Das ist eine freie Welt, man sollte Entscheidungen treffen auf ebendiese Art: Sie rechtzeitig bekannt geben. Wenn es dann einen oder mehrere Interessenten gibt, wird ein vernünftiger Preis bezahlt, dann ist es ein Deal.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Klopp hingegen zieht es in der nächsten Zeit nicht von Anfield Road weg. Der ehemalige BVB-Trainer hat sich vergangene Saison bis 2026 an die Reds gebunden und mit seinen Spielern noch einiges vor. „Ich möchte dabei sein, wenn sie sich weiterentwickeln. Weil ich nicht mal im Ansatz das Gefühl habe, dass wir fertig sind. Das habe ich gespürt, und darauf habe ich große Lust gehabt“, erklärt Klopp.

Weitere Infos

Kommentare