Finale um den Golden Boy: Adeyemi & viermal Bundesliga

Die Tuttosport hat die Nominierten für den Golden Boy-Award 2021 auf 20 Spieler eingeschränkt. Deutschland und die Bundesliga sind zusammen fünfmal vertreten.

Karim Adeyemi traf bei seinem Länderspieldebüt gegen Armenien
Karim Adeyemi traf bei seinem Länderspieldebüt gegen Armenien ©Maxppp

Jährlich kürt die italienische ‚Tuttosport‘ per Abstimmung und in Kooperation mit internationalen Sportzeitungen den besten U21-Spieler des Jahres. Gesucht wird für 2021 der Nachfolger von Borussia Dortmunds Erling Haaland. Die finale Kandidatenliste umfasst mittlerweile noch 20 Spieler.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Nominierten

  • Karim Adeyemi (19, Salzburg, Deutschland)
  • Jude Bellingham (18, Borussia Dortmund, England)
  • Eduardo Camavinga (18, Real Madrid, Frankreich)
  • Charles De Ketelaere (20, FC Brügge, Belgien)
  • Gavi (17, FC Barcelona, Spanien)
  • Bryan Gil (20, Tottenham Hotspur, Spanien)
  • Ryan Gravenberch (19, Ajax, Niederlande)
  • Mason Greenwood (20, Manchester United, England)
  • Daniel Maldini (20, AC Mailand, Italien)
  • Jamal Musiala (18, FC Bayern, Deutschland)
  • Nuno Mendes (18, PSG, Portugal)
  • Pedri (18, FC Barcelona, Spanien)
  • Roberto Piccoli (20, Atalanta, Italien)
  • Yéremi Pino (18, Villarreal, Spanien)
  • Giovanni Reyna (18, Borussia Dortmund, USA)
  • Rodrygo (20, Real Madrid, Brasilien)
  • Bukayo Saka (20, Arsenal, England)
  • William Saliba (20, Marseille, Frankreich)
  • Jurrien Timber (20, Ajax, Niederlande)
  • Florian Wirtz (18, Bayer Leverkusen, Deutschland)

Weitere Infos

Kommentare