Einspruch abgelehnt: Ziyech-Leihe endgültig vom Tisch

von Dominik Schneider - Quelle: Téléfoot
1 min.
Hakim Ziyech @Maxppp

Hakim Ziyech wird die Rückrunde beim FC Chelsea verbringen. Der französische Ligaverband hat nach dem missglückten Deal am Deadline Day einen Einspruch von Paris St. Germain abgelehnt.

Für Hakim Ziyech hätte normalerweise ab heute ein neues Kapitel seiner durchaus erfolgreichen Karriere als Profifußballer beginnen sollen. Am Deadline Day einigten sich der FC Chelsea und Paris St. Germain auf ein Leihgeschäft für den marokkanischen Nationalspieler. Menschliches Versagen ließ den Wechsel aber platzen – der darauffolgende Einspruch blieb erfolglos.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie ‚Téléfoot‘ berichtet, hat die Ligue de Football Professionnel – kurz LFP – einen Einspruch von PSG abgelehnt. Die Pariser legten Beweise vor, dass Verantwortliche von Chelsea dreimal falsche Dokumente einreichten und damit die Deadline verpassten. Die Pariser hofften auf eine Ausnahmegenehmigung, da sie keine Schuld traf.

Lese-Tipp PSG bewegt sich: Der satte Preis für Simons

Der Ligaverband wies den Versuch des Edelklubs jedoch ab. In einer eineinhalbstündigen Sitzung des Gremiums wurde beschlossen, dass der Leihwechsel von Ziyech nicht rechtzeitig abgewickelt wurde und der Spieler dementsprechend keine Spielgenehmigung erhält. Trotz Einigung aller Beteiligten und bestandenem Medizincheck muss der 29-Jährige also in London bleiben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter