Griezmann reizt die Bayern | Ronaldo Teamkollege von Messi?

Die internationale Presseschau am Donnerstag konzentriert sich auf den gestrigen Last Minute-Sieg von PSG, das bevorstehende Giganten-Duell zwischen Barça und den Bayern und neue Wechselgerüchte um Cristiano Ronaldo.

Die Presseschau vom 13. August
Die Presseschau vom 13. August ©Maxppp

Stolz und wundervoll

Unter der Anzeige geht's weiter

Das Schlussminuten-Spektakel zwischen Paris St. Germain und Atalanta Bergamo elektrisiert heute die internationalen Gazetten. Der englische ‚Guardian‘ schreibt von der „unglaublichen Rückkehr von PSG“, die spanische ‚Mundo Deportivo‘ konstatiert: „Neymar überlebt“. In Frankreich wird es emotionaler. „Atemberaubend“, titelt ‚Le Parisien‘. Für die ‚L'Équipe‘ ist der Last Minute-Erfolg schlichtweg „Wahnsinn“ und Thomas Tuchels Team ein „wundervolles Paris“. In Italien dagegen ist die Enttäuschung aber auch die Anerkennung in den Zeitungen des Landes spürbar. Die ‚Gazzetta dello Sport‘ fleht: „Bitte nicht so!“ Die ‚Tuttosport‘ ist „stolz auf euch“.

Barça muckt auf

Im Zentrum des Interesses steht in Spanien aber längst die Partie des FC Barcelona gegen den FC Bayern am Freitag. „Auf dem Weg zum Ruhm“ titelt die ‚Sport‘ in Hinblick auf den Barça-Tross, der sich nun aufgemacht hat nach Lissabon. In der ‚Mundo Deportivo‘ kommt ein selbstbewusster Antoine Griezmann zu Wort: „Wir wissen, was wir tun müssen, um Bayern zu schlagen.“ Das Säbelrasseln hat begonnen.

Ronaldo for sale?

Juventus Turin hat durch die Coronakrise angeblich so große finanzielle Sorgen, dass man über den Verkauf von Cristiano Ronaldo nachdenkt. Vielerorts ist zu lesen, dass Berater Jorge Mendes seinen berühmtesten Klienten beim FC Barcelona angeboten hat. Quelle dieser Information ist Journalist und Guardiola-Biograph Guillem Balague. Ein Gerücht, das nach Geltungsdrang riecht. Der Gedanke an Lionel Messi und CR7 in einem Team dürfte aber vielen Fußballfans romantische Gefühle entlocken.

Weitere Infos

Kommentare