Transfer-Rückpass: 18 Klubs, 18 News

Der FC Bayern gibt zwei Talente ab, Borussia Dortmund sowie Borussia Mönchengladbach sichern sich ihre Wunschspieler und Hakan Calhanoglu wird mit einer Rückkehr in die Bundesliga in Verbindung gebracht. FT blickt zurück auf eine spannende Transfer-Woche.

Der Transfer-Rückpass am 24. Juli 2020
Der Transfer-Rückpass am 24. Juli 2020 ©Maxppp

FC Bayern

Die Bayern kümmerten sich in dieser Woche insbesondere um ihre Talente. Lukas Mai (20) wurde an Darmstadt 98 verliehen und Franck Evina (20) nach Hannover abgegeben. Malik Tillman (18) verlängerte derweil bis 2023 in München.

Unter der Anzeige geht's weiter

Borussia Dortmund

Nach langem Werben gab der BVB am Montag die Verpflichtung von Supertalent Jude Bellingham bekannt. Der 17-jährige Mittelfeldmotor kommt von Birmingham City und kostet dem Vernehmen nach 25 Millionen Euro.

RB Leipzig

Immer wieder mal wurde RB Leipzig in den vergangenen Jahren mit Hakan Calhanoglu (26) in Verbindung gebracht. So auch am Freitag, als die ‚Gazzetta dello Sport‘ den Türken in Zusammenhang mit den Sachsen nannte. Auch Hertha BSC soll an Calhanoglu dran sein.

Borussia Mönchengladbach

Der Champions League-Teilnehmer machte am Dienstag seinen ersten Transfer für die kommende Saison perfekt: Hannes Wolf (21) wird vom Kassenkameraden Leipzig zunächst ausgeliehen. Nach einer geringen Anzahl von Einsätzen greift eine Kaufpflicht.

Bayer 04 Leverkusen

Während sich der Transfer von Kai Havertz (21) zum FC Chelsea immer mehr abzeichnet, befindet sich Bayer auf der Suche nach einem Nachfolger. Mit Real-Talent Reinier (18) soll die Werkself, ebenso wie der BVB, bereits Gespräche aufgenommen haben.

TSG Hoffenheim

Im Kraichgau konzentriert sich alles auf die Trainersuche. Klarer Favorit ist mittlerweile Sebastian Hoeneß vom FC Bayern II. Stimmt sein bisheriger Arbeitgeber zu, könnte es schnell gehen mit einer Verpflichtung.

VfL Wolfsburg

Die Wölfe scheinen sich für einen möglichen Abgang von Mittelstürmer Wout Weghorst zu rüsten. Laut ‚Daily Mail‘ ist der VfL einer von drei Klubs, die eine Verpflichtung von Alexander Sörloth (24, Trabzonspor) in Erwägung ziehen. In der Türkei traf der Norweger 31 Mal in 47 Spielen.

SC Freiburg

Die Breisgauer verstärken ihren Angriff: FT kann bestätigen, dass die Ankunft von Ermedin Demirovic (22, Deportivo Alavés) bevorsteht. Zuerst hatte die spanische ‚Marca‘ darüber berichtet.

Ermedin Demirovic 1920

Eintracht Frankfurt

Lucas Torró bricht seine Zelte am Main ab. Der 26-jährige Sechser wechselt nach Infos unserer spanischen Partner-Redaktion Fichajes zu CA Osasuna, wo er bereits 2017/18 auflief.

Hertha BSC

Die Berliner wollen BVB-Leihgabe Maris Wolf (25) halten. Fünf Millionen Euro Ablöse schweben der Hertha laut ‚Bild‘ vor – Konkurrenz gibt es von der AS Monaco mit dem gebürtigen Berliner Niko Kovac.

Union Berlin

Stadtivale Union steht laut japanischen Medienberichten vor der Verpflichtung von Flügelstürmer Keita Endo (22, Yokohama Marinos). Geplant ist eine Leihe plus Kaufoption.

Schalke 04

Geldsorgen in Gelsenkirchen: S04 sucht der ‚Bild‘ zufolge einen Abnehmer für Großverdiener Sebastian Rudy (30).

Mainz 05

Die beiden Abwehrspieler Daniel Brosinski (32) und Stefan Bell (28) verlängern ihre Verträge bis 2022 bzw. 2021.

1. FC Köln

Cheftrainer Markus Gisdol (50), seit November im Amt, steht beim FC unmittelbar vor der Vertragsverlängerung bis 2023.

FC Augsburg

Der Vertrag mit Kapitän Daniel Baier (36) wurde beim FCA nach über zehn Jahren aufgelöst.

Werder Bremen

Zwei grün-weiße Talente werden verliehen: Offensivspieler Benjamin Goller (20) nach Karlsruhe, Linksverteidiger Jan-Niklas Beste (21) nach Regensburg.

Arminia Bielefeld

Wunschkandidat Zaidu Sanusi (23, Santa Clara) ist dem DSC mit drei Millionen Euro zu teuer. Stattdessen könnte es für den Außenbahnspieler zu Porto oder Benfica gehen.

VfB Stuttgart

Die Festverpflichtung von Leihkeeper Gregor Kobel (22) hakt. Laut ‚Bild‘ will Hoffenheim erst weiterverhandeln, wenn der neue Cheftrainer Sebastian Hoeneß unterschrieben hat.

Weitere Infos

Kommentare