UEFA-Fünfjahreswertung: Durchwachsene Bundesliga | Eredivisie furios

Eine aus Bundesliga-Sicht gemischte Europapokal-Woche geht zu Ende. In der UEFA-Fünfjahreswertung verharrt Deutschland auf Platz vier.

Gonçalo Paciência und Sebastian Rode freuen sich gemeinsam
Gonçalo Paciência und Sebastian Rode freuen sich gemeinsam ©Maxppp

Der FC Bayern (2:1 gegen Kiew) und RB Leipzig (5:0 gegen den FC Brügge) halten die deutsche Fahne in der Champions League hoch, Bayer Leverkusen (3:2 gegen Celtic Glasgow) holt drei Zähler in der Europa League und Union Berlin sichert sich in der Conference League einen 1:0-Sieg bei Maccabi Haifa.

Unter der Anzeige geht's weiter

Furios punktete Eintracht Frankfurt am Donnerstagabend in der Nachspielzeit gegen Royal Antwerpen (2:2). Borussia Dortmund (1:3 bei Sporting Lissabon) und der VfL Wolfsburg (0:2 beim FC Sevilla) bleiben ohne Zählbares.

Eredivisie in Führung

In der UEFA-Fünfjahreswertung bedeutet das hinter der italienischen Serie A weiterhin Platz vier – ebenso wie in der Saisonwertung, die durchaus überraschend von der niederländischen Eredivisie dominiert wird.

Ajax Amsterdam holte in der Königsklasse bislang die maximale Ausbeute von 15 Punkten. Feyenoord Rotterdam, Vitesse Arnheim und AZ Alkmaar punkten kräftig in der Conference League, die PSV Eindhoven liegt in der Europa League gut im Rennen.

UEFA-Fünfjahreswertung

(in Klammern das Streichergebnis)

  • 1 England 95.641 (20.071)

  • 2 Spanien 85.998 (19.714)

  • 3 Italien 69.616 (17.333)

  • 4 Deutschland 67.499 (9.857)

  • 5 Frankreich 50.748 (11.500)

  • 6 Portugal 47.549 (9.666)

  • 7 Niederlande 40.900 (2.900)

  • 8 Österreich 35.050 (9.750)

  • 9 Schottland 33.100 (12.600)

  • 10 Russland 32.682 (4.000)

Saisonwertung 2021/22

  • 1 Niederlande 10.800

  • 2 England 10.000

  • 3 Frankreich 9.083

  • 4 Deutschland 8.500

  • 5 Italien 8.429

  • 6 Spanien 8.286

  • 7 Portugal 7.083

  • 8 Österreich 6.600

  • 9 Schweiz 6.500

  • 10 Dänemark 6.000

  • 10 Serbien 6.000

  • 10 Israel 6.000

(Stand: 25. November 2021)

Weitere Infos

Kommentare