Bayern-Wechsel? Das sagt Brandt

Der FC Bayern bastelt bereits jetzt am Kader der Zukunft. Gerüchten zufolge soll auch Julian Brandt von Bayer Leverkusen ein Teil davon sein. Nun meldet sich der Confed-Cup-Sieger selbst zu Wort.

Kreativspieler:Julian Brandt
Kreativspieler:Julian Brandt ©Maxppp

Julian Brandt hat Gerüchten, wonach sein Wechsel zum FC Bayern im Sommer 2018 feststeht, nicht widersprochen. Gegenüber der ‚Bild‘ sagt der Offensivmann von Bayer Leverkusen: „Die Spekulationen gab es auch schon vor dem Turnier (dem Confed Cup in Russland, d. Red.). Das ist auch okay, das gehört zum Geschäft. Es wird nur lästig, wenn man sich ständig für irgendwas rechtfertigen muss.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Für das laufende Transferfenster entschied sich der 21-Jährige für einen Verbleib am Rhein: „Ich entscheide oft aus dem Bauch heraus“; erklärt er seine Beweggründe, trotz einer Saison ohne internationales Geschäft in Leverkusen zu bleiben. Und weiter: „Ich hatte nicht den Drang dazu, einen Wechsel zu forcieren oder etwas zu verändern.“

Brandt steht seit Januar 2014 in Leverkusen unter Vertrag. Sein aktuelles Arbeitspapier ist noch bis 2019 gültig. Gerüchte, wonach der FCB den zehnmaligen deutschen Nationalspieler gerne in seinen Reihen wüsste, halten sich schon lange. Insbesondere der Münchner Kaderplaner Michael Reschke gilt als großer Bewunderer des flinken Flügelspielers.

Weitere Infos

Kommentare