Real unzufrieden mit Kubo-Rolle bei Villarreal

Take Kubo no está disfrutando de continuidad
Take Kubo no está disfrutando de continuidad ©Maxppp

Real Madrid soll mit der geringen Spielzeit, die der an den FC Villarreal verliehene Nachwuchsstar Takefusa Kubo bei seinem Leihklub erhält, alles andere als zufrieden sein. Wie die ‚Marca‘ berichtet, ist vor allem die späte Einwechslung des Japaners im direkten Duell zwischen Villarreal und den Königlichen am vergangenen Samstag (1:1) Stein des Anstoßes. Villarreal-Trainer Unai Emery brachte den vielversprechenden 19-Jährigen dort erst in der 89. Minute ins Spiel.

Unter der Anzeige geht's weiter

Kubo zählt zu den größten Talenten, die aktuell bei Real unter Vertrag stehen. Im Sommer 2019 war der junge japanischen Nationalspieler vom FC Tokyo nach Madrid gewechselt. Bei Villarreal kommt Kubo jedoch bislang noch nicht so zum Zuge, wie die Blancos es sich gewünscht haben. In der Liga stand der Youngster erst einmal in der Startformation, einzig in der Europa League bekam er häufiger die Gelegenheit, sein Talent unter Beweis zu stellen. Im zweithöchsten europäischen Wettbewerb gelangen ihm dabei immerhin ein Tor und zwei Assists.

Weitere Infos

Kommentare