Bericht: Hertha verhandelte mit Wilshere

Jack Wilshere stand bis zum Sommer beim AFC Bournemouth unter Vertrag
Jack Wilshere stand bis zum Sommer beim AFC Bournemouth unter Vertrag ©Maxppp

Hertha BSC hätte im Sommer 2018 fast Jack Wilshere in die Hauptstadt gelotst. Einem Bericht der ‚Bild‘ zufolge befanden sich die damaligen Verantwortlichen der Alten Dame mit dem damals ablösefrei verfügbaren Mittelfeldspieler in Verhandlungen. Der Ex-Profi des FC Arsenal sei sogar für Gespräche zu Gast im Olympiastadion gewesen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Letztlich entschied sich der 34-fache englische Nationalspieler gegen einen Wechsel nach Deutschland und heuerte bei West Ham United an. Doch weder bei den Hammers noch im Anschluss bei Zweitligist AFC Bournemouth wurde Wilshere nicht glücklich. Aktuell hält sich der vereinslose Linksfuß bei seinem früheren Arbeitgeber Arsenal fit. Hertha entschied sich 2018 schlussendlich für die Leihe von Mittelfeldspieler Marko Grujic vom FC Liverpool.

Weitere Infos

Kommentare