FCA: Verpufft der Herrlich-Effekt?

  • veröffentlicht am
  • Quelle: kicker
Trainer in der Warteschleife: Heiko Herrlich
Trainer in der Warteschleife: Heiko Herrlich ©Maxppp

Heiko Herrlich muss wegen der Coronakrise weiter auf sein Pflichtspieldebüt beim FC Augsburg warten. Angst, der Neu-Trainer-Effekt könnte somit ausbleiben, hat der Nachfolger von Martin Schmidt nicht, wie er im ‚kicker‘ betont: „Nein, das bereitet mir keine Sorgen. Ich bin ein Mensch, der grundsätzlich positiv denkt.“

Die lange Pause sieht Herrlich „als Chance, die Mannschaft in einer besonders schweren Situation ganz intensiv kennenzulernen und mit ihr gemeinsam zu arbeiten.“ Am 10. März übernahm der 48-Jährige in Augsburg, nun handelt man „nach bestem Wissen und Gewissen, um uns auf einen Tag X vorzubereiten, von dem wir noch nicht wissen, wann er kommen wird.“

Empfohlene Artikel

Kommentare