Jesus begründet Arsenal-Wechsel

Gabriel Jesus beim Jubel
Gabriel Jesus beim Jubel ©Maxppp

Aus Sicht von Gabriel Jesus war eine Luftveränderung im Sommer unvermeidlich. Gegenüber ‚ESPN‘ sagt der von Manchester City zum FC Arsenal gewechselte Stürmer: „Die Sache war die Art und Weise, wie Guardiola den Fußball versteht und was er wollte. Dann lag es an dir, es zu akzeptieren oder nicht. Eine Zeit lang akzeptierte ich es, aber irgendwann sagte ich, ich will etwas anderes für mich. Ich bedankte mich bei ihm, er verstand und wir gingen unserer Wege.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Bei seinem neuen Klub Arsenal fühlt sich der brasilianische Stürmer sichtlich wohler: „Es ist anders hier bei Arsenal. Der Fußball ist anders. Bei City war es unterschiedlich. Der Stürmer hat den Ball nicht so oft berührt, das sieht man, wenn man sich die Spiele ansieht. Also habe ich beschlossen, zu wechseln.“ Seit seinem Transfer läuft es für Jesus wie am Schnürchen. Arsenal thront an der Tabellenspitze und Jesus trägt maßgeblichen Anteil am guten Abschneiden der Gunners. In sieben Ligaspielen gelangen dem 25-Jährigen vier Treffer und drei Assists.

Weitere Infos

Kommentare