Kokorin nach Moskau

Alexander Kokorin wechselt ablösefrei von Zenit St. Petersburg zu Spartak Moskau. In der russischen Hauptstadt unterschreibt der 29-Jährige einen Dreijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison. Kokorin bringt die Erfahrung aus 48 Länderspielen für Russland mit.

Unter der Anzeige geht's weiter

In der jüngeren Vergangenheit sorgte der Angreifer allerdings für Negativschlagzeilen: Gemeinsam mit Pavel Mamaev (31) verbrachte Kokorin wegen einer Schlägerei knapp ein Jahr in Haft.

Weitere Infos

Kommentare