BVB: Sonderlob für Malen – zwei Rückkehrer gegen Bayern

Vor dem Topspiel gegen Bayern München kommen Donyell Malen und Borussia Dortmund ins Rollen. Sebastian Kehl hofft auf zwei Rückkehrer.

Sebastian Kehl ist ein Dortmunder Urgestein
Sebastian Kehl ist ein Dortmunder Urgestein ©Maxppp

In Dortmund wächst die Hoffnung, dass der Knoten bei 30-Millionen-Neuzugang Donyell Malen geplatzt ist. Sebastian Kehl, Leiter Lizenzbereich beim BVB, sagt im Gespräch mit dem ‚kicker‘: „Donny hat Schritt für Schritt an sich gearbeitet und sich verbessert. Was ein Torjäger benötigt, sind diese Momente, die Spiele entscheiden und eine Mannschaft auf die Siegerstraße bringen.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Gegen den VfL Wolfsburg (3:1) traf Malen am gestrigen Samstag im dritten Pflichtspiel in Folge – in seinen 17 vorherigen Einsätzen konnte sich der 22-Jährige nur einmal in die Torschützenliste eintragen. Kehl meint: „Es war ohne Erling wichtig, dass der eine oder andere so eine Rolle übernimmt, Marco, Donny und andere haben das in der Liga getan. Für Donny war es nach den nicht ganz leichten Wochen wichtig, Stück für Stück Erfolgserlebnisse zu sammeln.“

Unterdessen hofft Kehl, dass nach dem Comeback von Erling Haaland weitere Rückkehrer beim Topspiel gegen den FC Bayern (Samstag, 18:30 Uhr) zur Verfügung stehen werden: „Raphaël Guerreiro hat sich beim Abschlusstraining noch nicht hundertprozentig fit gefühlt, es war eine erwachsene Entscheidung, ihn nicht mitzunehmen. Ich gehe davon aus, dass er in der kommenden Woche wieder voll trainieren kann. Im Fall von Jude Bellingham hoffen wir das auch.”

Weitere Infos

Kommentare