FC Bayern: Roca stand vor Atlético-Wechsel

Marc Roca am Trainingsgelände des FC Bayern
Marc Roca am Trainingsgelände des FC Bayern ©Maxppp

Marc Roca wäre in der abgelaufenen Transferperiode beinahe bei Atlético Madrid gelandet. „Es gab eine Zeit, in der es eine ernsthafte Option war, aber schlussendlich ist es nicht passiert und die Möglichkeit zum FC Bayern zu wechseln, tat sich auf“, erklärt der 24-jährige Spanier im Interview mit der ‚Marca‘. Schlussendlich wechselte Roca für neun Millionen Euro von Espanyol Barcelona nach München.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mit seiner Klubwahl ist der Mittelfeldspieler nach wie vor höchst zufrieden: „Ich denke, dass der FC Bayern perfekt zu mir passt. Es kommt meinem Spielstil entgegen, wenn ein Team das Spiel kontrolliert, viel Ballbesitz und eine offensive Mentalität hat. Ich hoffe, dass ich hier sehr gute Leistungen zeigen kann.“ Laut Sky wurde Roca auch bei RB Leipzig angeboten. Die Sachsen lehnten jedoch ab, da das Spiel des Sechsers nicht „intensiv“ für die eigene Herangehensweise sei.

Weitere Infos

Kommentare