Fast fix: Wölfe vor Paredes-Transfer

Nachdem der VfL Wolfsburg im Rennen um Ricardo Pepi auf der Zielgeraden vom FC Augsburg überholt wurde, sind die Wölfe offenbar bei einem anderen US-Talent erfolgreich. Kevin Paredes zieht es allem Anschein nach zeitnah in die Autostadt.

Die Bundesliga freut sich auf Kevin Paredes
Die Bundesliga freut sich auf Kevin Paredes ©Maxppp

Der VfL Wolfsburg befindet sich kurz davor, die Verpflichtung von Kevin Paredes einzutüten. Nach übereinstimmenden Berichten von ‚Transfermarkt.us‘ und ‚MLSSoccer.com‘ ist der Transfer des 18-Jährigen von MLS-Klub D.C. United „so gut wie durch“.

Unter der Anzeige geht's weiter

Als Ablöse fließen umgerechnet rund 6,4 Millionen Euro für den Teenager, der auf der linken Außenbahn beheimatet ist. Paredes kann sowohl als Linksverteidiger als auch auf den Flügelpositionen eingesetzt werden.

Für United absolvierte der Linksfuß seit Anfang 2020 insgesamt 41 Profispiele, dabei gelangen dem U16-Nationalspieler der USA drei Treffer und vier Assists. Beim VfL Kann Paredes den Engpass auf der linken Seite beheben, wo nach der schweren Knieverletzung von Paulo Otávio mit Jérôme Roussillon derzeit nur eine fitte Option zur Verfügung steht.

Weitere Infos

Kommentare