Gikiewiczs Vorstellungen „nicht bezahlbar“

Rafal Gikiewicz heuert in Augsburg an
Rafal Gikiewicz heuert in Augsburg an ©Maxppp

Rafal Gikiewicz ist mit sich und seinem Abschied von Union Berlin im Reinen. „Dass es nicht geklappt hat, war nicht mein Fehler“, befindet der zum FC Augsburg abwandernde Schlussmann im Gespräch mit dem ‚kicker‘, „Union hatte einen anderen Plan, sie wollen einen anderen Torwart, sie wollten nicht das zahlen, was wir – meine Familie und ich – uns vorgestellt haben. So ist das Leben. Ich kann erhobenen Hauptes gehen.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Es ging somit nur um Vertragsinhalte, „um finanzielle Dinge und um die Laufzeit“, wie Gikiewicz klarstellt. Mit einem Schmunzeln kommentiert der 32-jährige Pole die Berliner Suche nach seinem Nachfolger: „Ich hoffe nur, dass Union einen besseren Torwart holt als mich. Ich drücke die Daumen, das wird nicht einfach.“

Weitere Infos

Kommentare