Vertragsauflösung: PSG einigt sich mit Pochettino

Die Tage von Mauricio Pochettino als Cheftrainer von Paris St. Germain sind gezählt. Der Scheichklub konnte sich mit dem Argentinier nun final auf die Konditionen zur Vertragsauflösung einigen.

Mauricio Pochettino an der Seitenlinie von PSG
Mauricio Pochettino an der Seitenlinie von PSG ©Maxppp

Der Abgang von Maurico Pochettino ist offenbar endgültig besiegelt. Laut der ‚L’Équipe‘ hat Paris St. Germain nach rund zweiwöchigen Verhandlungen eine Einigung mit dem 50-jährigen Argentinier und dessen Stab hinsichtlich einer einvernehmlichen Trennung erzielt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Entsprechende Dokumente seien am heutigen Donnerstag unterzeichnet worden. Im Gesamtpaket zahlt PSG zehn Millionen Euro Abfindung, um die bis 2023 datierten Verträge aufzulösen.

Ebenso viel überweisen die Pariser für dessen Nachfolger Christophe Galtier an den abgebenden OGC Nizza. Lilles Meistertrainer von 2021 unterschreibt nach FT-Informationen bei PSG einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison.

Weitere Infos

Kommentare