Hoeneß: TSG ist die „richtige Adresse“ für Bischof

Sebastian Hoeneß im Training der TSG Hoffenheim
Sebastian Hoeneß im Training der TSG Hoffenheim ©Maxppp

Sebastian Hoeneß hat sich zur Zukunft des vom FC Bayern umworbenen Talents Tom Bischof geäußert. „Ich hoffe, dass ich weiter mit Tom zusammenarbeiten kann. Er ist schon sehr reif für sein Alter, hat mit seinen Fähigkeiten den Respekt der Mitspieler. Wenn er so weitermacht, ist es nur eine Frage der Zeit, bis wir ihn bei den Profis spielen sehen“, sagt der Trainer der TSG Hoffenheim gegenüber der ‚Sport Bild‘. Der Vertrag des 16-Jährigen im Kraichgau läuft im Sommer aus.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Das ist der Weg der TSG: junge Spieler verantwortungsvoll auszubilden. Im Gegenzug erhoffe ich auch das Commitment von ihm, dass der Klub für ihn die richtige Adresse ist und er sich nicht von irgendwem den Kopf verdrehen lässt“, fügt Hoeneß hinzu. Am vergangenen Wochenende wurde Bischof bei der Auswärtsniederlage gegen Union Berlin (1:2) erstmals für den Spieltagskader der Profi-Mannschaft nominiert.

Weitere Infos

Kommentare