Topklubs ausgestochen: Sankoh vor VfB-Wechsel

Gleich mehrfach schlug der VfB Stuttgart zuletzt auf dem Transfermarkt zu, um für die kommende Bundesliga-Saison gerüstet zu sein. Nun wird der nächste Neuzugang zum Medizincheck erwartet.

Sven Mislintat ist Sportdirektor beim VfB
Sven Mislintat ist Sportdirektor beim VfB ©Maxppp

Der VfB Stuttgart steht offenbar vor der Verpflichtung von Mohamed Sankoh. Wie der ‚kicker‘ berichtet, wird der 16-Jährige in Kürze seinen Medizincheck bei den Schwaben absolvieren. Einer offiziellen Verkündung der Verpflichtung steht also nicht mehr viel im Weg.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Stuttgarter bekommen den niederländischen U17-Europameister wohl zum Schnäppchenpreis. Lediglich eine Ausbildungsentschädigung im „unteren sechsstelligen Bereich“ werde fällig. Derzeit ist Sankoh in den Jugendmannschaften von Stoke City aktiv.

Topklubs ausgestochen

Im Transferpoker stach der VfB namhafte Konkurrenz aus. Unter anderem der FC Chelsea, Tottenham Hotspur, Juventus Turin sowie der FC Barcelona wurden bereits mit dem 16-jährigen Stürmer in Verbindung gebracht.

In Stuttgart ist Sankoh zunächst einmal für die zweite Mannschaft und die U19 eingeplant. Aufgrund seiner Qualitäten wird dem Niederländer aber mittelfristig der Sprung in die erste Mannschaft zugetraut.

Weitere Infos

Kommentare