Leno-Abschied: Erster Interessent nimmt Kontakt auf

Bernd Leno gehört seit vielen Jahren schon zum Inventar der Bundesliga. Gut möglich, dass der Nationalkeeper im Sommer über eine Luftveränderung nachdenken wird. Noch immer ein mögliches Ziel: Der SSC Neapel.

Bernd Leno steht bei Real Madrid auf dem Zettel
Bernd Leno steht bei Real Madrid auf dem Zettel ©Maxppp

Seit nunmehr sechseinhalb Jahren hütet Bernd Leno das Tor von Bayer Leverkusen, gehört mit seinen gerade einmal 25 Jahren schon zum alten Eisen in der Bundesliga. Womöglich alt genug für eine neue Herausforderung. Der SSC Neapel ruft – wieder einmal.

Unter der Anzeige geht's weiter

So neu die Herausforderung für Leno wäre, so alt ist das Napoli-Interesse. Schon länger wird der fünfmalige Nationalspieler am Vesuv gehandelt, die Azzurri stets ein Kandidat, wenn sich Gerüchte um den Blondschopf ranken. Die ‚Mundo Deportivo‘ berichtet nun aber von einer direkten Kontaktaufnahme der Italiener mit dem sechsmaligen Nationalspieler.

Macht Reina den Abflug zu Milan?

Der Grund: Pepe Reina wird die Süditaliener zum Ende der Saison aller Voraussicht nach verlassen. Der Serie A könnte der Spanier aber erhalten bleiben. Nach Informationen der ‚Gazzetta dello Sport‘ wird Reina beim AC Mailand gehandelt, sollte Eigengewächs Gianluigi Donnarumma das San Siro verlassen.

FT-Meinung

hot

Das Napoli im Tor nachrüsten will und dafür auch nach Deutschland guckt, überrascht nicht. Leno ist einer der üblichen Verdächtigen, könnte im Sommer aber wohl auch bessere Optionen haben. Wenngleich die Azzurri die Serie A anführen, hat spätestens der Auftritt gegen RB Leipzig (1:3) in der Europa League gezeigt, dass der Ex-Klub von Diego Maradona kein absoluter europäischer Topklub ist.

Weitere Infos

Kommentare