Medien: Veh ein Kandidat in Augsburg

Stefan Reuter steht beim FC Augsburg in der Kritik. Gerüchte um eine Rückkehr von Armin Veh machen die Runde.

Armin Veh ist gebürtiger Augsburger
Armin Veh ist gebürtiger Augsburger ©Maxppp

Vier sieglose Spiele in Serie, erst ein Dreier und Tabellenplatz 16 – die Zwischenbilanz des FC Augsburg fällt ernüchternd aus, es droht eine Saison im Abstiegskampf. Kritik muss dieser Tage vor allem Stefan Reuter aushalten, das Verhältnis zur Mannschaft und Präsident Klaus Hofmann soll nicht das beste sein, berichtet der ‚kicker‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Im Umfeld des FCA-Managers entstehe der Eindruck, dass Reuter, seit 2013 im Amt, „nicht mehr mit demselben Einsatz am Werk ist wie zu Beginn“. Einzelnen Spielern sollen Wechsel verwehrt worden sein, vor allem aber das Aus von Daniel Baier habe das Team nach der Saison 2019/20 verärgert.

Veh wird gehandelt

Wackelt Reuter nun? Zumindest ist laut ‚kicker‘ Armin Veh ein Kandidat für die potenzielle Nachfolge des 55-Jährigen. Veh war schon Ende Mai ein Thema in Augsburg, Reuters Beziehung zu Boss Hofmann schon damals angeknackst.

Ob sich die Gerüchte dieses Mal konkretisieren, bleibt abzuwarten. Veh, der schon sowohl als Trainer als auch als Spieler für den FCA tätig war, wäre vermutlich nicht abgeneigt, erneut in seiner Heimatstadt zu übernehmen. Seit seinem Aus als Geschäftsführer beim 1. FC Köln vor knapp zwei Jahren ist Veh ohne Verein, eine weitere Trainertätigkeit schloss er aus.

Weitere Infos

Kommentare