BVB - Schalke 3:0 | Die Noten zum Revierderby

Der BVB entscheidet das 157. Revierderby für sich und rehabilitiert sich für den schwachen Auftritt in der Champions League. Das Spiel war lange Zeit nicht so deutlich wie es das Ergebnis erahnen lässt, nach dem 1:0 hatten die Gastgeber aber leichtes Spiel. Vor allem offensiv fand Schalke nicht statt.

Erling Haaland traf zum 2:0
Erling Haaland traf zum 2:0 ©Maxppp

Borussia Dortmund hatte volle Kontrolle über das Spiel und konnte sich regelmäßig spielerisch aus engen Pressing-Situationen lösen. Bis zum 1:0 in der zweiten Hälfte sorgte der schwarz-gelbe Sturm aber nur phasenweise für Gefahr.

Unter der Anzeige geht's weiter

Als der Abwehrriegel das erste Mal geknackt war, lief es auch spielerisch besser für den BVB. Königsblau hatte augenscheinlich nicht den Plan, selbst zum Torerfolg zu kommen. Dementsprechend überschaubar beziehungsweise nicht existent waren die Schalker Offensivaktionen.

Die Torfolge

55‘ Akanji: Nach einer kurzausgeführten Ecke kombinieren sich die Dortmunder in den Strafraum. Guerreiro kommt zum Abschluss, Rönnow kann den Flachschuss auf den kurzen Pfosten nur nach vorne klatschen lassen. Akanji schaltet am schnellsten und drückt den zweiten Ball über die Linie.

61‘ Haaland: Haaland behauptet in der Schalker Hälfte den Ball und spielt zurück auf Sancho. Das Duo zündet den Turbo in Richtung Tor und Sancho passt genau im richtigen Moment steil zurück auf Haaland. Der bleibt cool und lupft den Ball sehenswert über den herausstürmenden Rönnow.

78‘ Hummels: Wieder trifft der BVB nach einer Ecke und wieder trifft ein Innenverteidiger. Dieses Mal wird der Eckstoß von Guerreiro in den Strafraum geschlagen. Dort läuft Hummels im Rücken von Nastasic ein und köpft gegen den im Luftkampf chancenlosen Serben zum 3:0 ein.

Die Noten für Borussia Dortmund

Eingewechselt

71‘ Passlack für Reyna; 71‘ Witsel für Dahoud; 77‘ Reus für Brandt; 77‘ Hazard für Sancho; 80‘ Morey für Meunier.

Die Noten für Schalke 04

Eingewechselt

56‘ Bozdogan (4,5) für Bentaleb; 56‘ Kutucu (4,5) für Paciência; 70‘ Raman für Matondo.

Weitere Infos

Kommentare