Barças nächste Meunier-Alternative

Gerne würde der FC Barcelona auf der Rechtsverteidiger-Position nachbessern. Die Kandidatenlisten umfasst auch einen Mann, der zuletzt im Bundesliga-Fokus stand.

Hamari Traoré ist Kapitän bei Stade Rennes
Hamari Traoré ist Kapitän bei Stade Rennes ©Maxppp

„Wir sehen aktuell keinen Anlass ihn abzugeben. Das ist nicht unser Plan“, sagte Borussia Dortmunds Sportdirektor Sebastian Kehl zuletzt über Thomas Meunier (30). Der belgische Rechtsverteidiger steht im Fokus des FC Barcelona. Ohne ein Top-Angebot – das ist der Aussage zu entnehmen – werden die ebenso klammen wie kaufwütigen Katalanen aber keine Chance haben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Für solche Fälle erarbeiten die Kaderplaner üblicherweise eine Liste mit mehreren Kandidaten, die sich nach Priorität abarbeiten lässt. Recht weit oben auf Barças Rechtsverteidiger-Liste steht nach Informationen unserer französischen Partnerseite Foot Mercato Hamari Traoré (30) von Stade Rennes.

Anfragen von BVB & SGE

Interessant: Beim Malier fragte im Laufe des Sommers auch schon der BVB an. Offenkundig wollten die Schwarz-Gelben mal vorfühlen, falls bei erwähntem Meunier Bewegung reinkommt. Daneben erkundigte sich Dortmunds Ligarivale Eintracht Frankfurt nach Traoré. Seitdem ließen die beiden Bundesligisten aber nichts mehr von sich hören.

Barça ist zum aktuellen Zeitpunkt also die deutlich heißere Aktie. Nun bleibt abzuwarten, ob sich die Blaugrana schlussendlich auf Traoré, der auf eine starke Vorsaison mit 42 Einsätzen, drei Toren und zehn Vorlagen zurückblickt, festlegen werden. Ein weiterer Kandidat ist der Argentinier Juan Foyth (24) vom FC Villarreal.

Weitere Infos

Kommentare