Mourinho giftet zurück | Bilbao und Barça wollen den „Kelch der Könige“

José Mourinho lässt die Kritik von Paul Pogba nicht einfach so auf sich sitzen, ebenso wenig wie Pepe die Kritik an Cristiano Ronaldo. In Spanien steht derweil das zweite Copa del Rey-Finale innerhalb von zwei Wochen an. FT fasst die wichtigsten Nachrichten aus der internationalen Sportberichterstattung zusammen.

Die Presseschau vom 17. April
Die Presseschau vom 17. April ©Maxppp

Mourinho kontert Pogba-Kritik

2:2 stand es am Ende zwischen dem FC Everton und Tottenham Hotspur. Ein Ergebnis, mit dem die Mannschaften nicht zufrieden sein können. Beide Teams verpassten die Chance, sich im Kampf um die Europa League-Plätze abzusetzen. Interessanter als die Partie sind für die englischen Medien jedoch nach wie vor die Äußerungen von Paul Pogba (28), der sich über José Mourinho ausließ. Der ‚Daily Telegraph‘ glaubt, dass die Worte des Franzosen den Starcoach noch vor Probleme stellen werden. Mourinho scheint das ganze Thema allerdings kalt zu lassen. „Es ist mir egal, was er sagt. Es könnte mich überhaupt nicht weniger interessieren“, entgegnete The Special One im Anschluss an die Partie.

Unter der Anzeige geht's weiter

Pepe verteidigt Ronaldo

In Italien schlagen Äußerungen von Pepe hohe Wellen: Der mittlerweile 38-Jährige verteidigt seinen ehemaligen Teamkollegen Cristiano Ronaldo vehement in einem Interview: „Ronaldo ist glücklich in Turin. Er ist der Torschützenkönig der italienischen Liga, die Leute, die ihn kritisieren, wissen nicht, welche Mühe es kostet, jede Saison 30 Tore zu schießen“. Auch wenn es um die Zukunft seines Landsmannes geht, hat der Verteidiger eine klare Meinung: „Ich glaube, dass er noch mindestens ein weiteres Jahr bei Juventus bleiben und den Tifosi und allen, die den Sport lieben, Freude bereiten wird.“ Grund genug für die ‚Tuttosport‘ in ihrer heutigen Ausgabe groß „CR7 wird bleiben“, zu titeln.

Bilbao sinnt nach Revanche

In Spanien steigt heute um 21:30 Uhr das Copa Del Rey-Finale zwischen Athletic Bilbao und dem FC Barcelona. „Ein Finale im Zeichen der Revanche“ titelt die ‚as‘ in Anlehnung an das Endspiel im Supercup, das die Basken Mitte Januar mit 3:2 gegen die Katalanen gewannen. Der Underdog wird alles daran setzen, die Blaugrana erneut zu schlagen, um den „Kelch der Könige“, wie die ‚Marca‘ den Pokal bezeichnet, am Ende in die Luft zu stemmen. Das letzte Pokalfinale verlor Bilbao mit 0:1 gegen Real Sociedad. Aufgrund der Corona-Situation musste das Endspiel aus der vergangenen Saison auf diese Spielzeit verschoben werden und fand erst vor zwei Wochen statt.

Weitere Infos

Kommentare