Transfer-Rückpass: 18 Klubs, 18 News

Mit Donyell Malen und Stevan Jovetic wirbeln zwei neue Hochkaräter künftig in der Bundesliga. Auch bei den anderen Vereinen war in dieser Woche wieder einiges los. FT blickt zurück auf die wichtigsten News.

Standen diese Woche im Fokus: Luca Netz, Iker Bravo und Stefan Jovetic
Standen diese Woche im Fokus: Luca Netz, Iker Bravo und Stefan Jovetic ©Maxppp

FC Bayern München

Die Bayern möchten sich nach Informationen der ‚Sport Bild‘ im Mittelfeld verstärken. Wie der ‚kicker‘ konkretisiert, soll kein Kaderfüller, sondern ein Topspieler verpflichtet werden.

Unter der Anzeige geht's weiter

RB Leipzig

Gegenüber ‚Sky‘ bestätigen sowohl Trainer Jesse Marsch als auch Geschäftsführer Oliver Mintzlaff, dass Maxence Lacroix (21) vom VfL Wolfsburg weiterhin ein Thema bei den Sachsen ist.

Borussia Dortmund

Der BVB hat die Verpflichtung von Donyell Malen endgültig eingetütet. 30 Millionen Euro fließen an die PSV Eindhoven. Der 22-jährige Offensivspieler hat bis 2026 unterschrieben.

VfL Wolfsburg

Josip Brekalo will die Wölfe weiterhin verlassen. Laut dem ‚Corriere dello Sport‘ könnte Lazio Rom der neue Arbeitgeber des 23-Jährigen werden. Als Ersatz könnte laut der ‚Gazzetta dello Sport‘ Jens Petter Hauge (21) vom AC Mailand zu den Niedersachsen wechseln.

Eintracht Frankfurt

Die Eintracht hat laut der ‚Bild‘ eine grundsätzliche Einigung mit Stürmer Randal Kolo Muani (22) erzielt. Nun müssen sich die Hessen noch mit dem FC Nantes auf eine Ablöse verständigen.

Bayer Leverkusen

Die Werkself hat sich mit Iker Bravo ein Toptalent der berühmten La Masia-Akademie des FC Barcelona gesichert. Da sein Vertrag ausgelaufen war, kostet der 16-jährige Stürmer keine Ablöse.

Union Berlin

Pawel Wszolek (29) hat gegenüber dem ‚kicker‘ begründet, wieso er sich für den Wechsel zu den Köpenickern entschieden hat: „Schon früher hat es mich gereizt in Deutschland zu spielen – und Union hat eine sehr gute Saison gespielt. Nach meinen ersten Wochen hier fühle ich mich bestätigt, meine Erwartungen wurden sogar übertroffen.“

Borussia Mönchengladbach

Laut der ‚Bild‘ ist der Wechsel von Luca Netz perfekt. Der 18-jährige Linksverteidiger kommt für vier Millionen Euro von Hertha BSC. Zuerst hatte ‚Sport1‘ von dem bevorstehenden Deal berichtet.

VfB Stuttgart

Die Schwaben bereiten sich auf einen etwaigen Abgang von Stürmer Sasa Kalajdzic (24) vor. Wie Alfredo Pedulla berichtet, hat sich Sportdirektor Sven Mislintat nach Simy (29) vom FC Crotone erkundigt.

SC Freiburg

Dominique Heintz könnte die Breisgauer verlassen. Laut dem ‚geissblog.koeln‘ interessiert sich Ex-Arbeitgeber 1. FC Köln für die Dienste des 27-jährigen Innenverteidigers.

TSG Hoffenheim

Die Kraichgauer drohen Dennis Geiger im kommenden Jahr ablösefrei zu verlieren. Wie der ‚kicker‘ berichtet, ist eine Vertragsverlängerung mit dem 23-Jährigen zurzeit nicht in Sicht.

FSV Mainz 05

Moussa Niakhaté will einen Abgang aus Mainz gegenüber der ‚Bild‘ nicht ausschließen: „Wenn ein anderer Verein an mich herantreten würde, dann ginge es mir nicht um eine spezielle Liga oder ein bestimmtes Land – dann geht es für mich nur um das sportliche Projekt.“

FC Augsburg

Die Fuggerstädter haben den Vertrag mit Rubén Vargas (22) vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2025 verlängert.

Hertha BSC

Hertha hat Stevan Jovetic verpflichtet. Der 31-jährige Stürmer kommt ablösefrei von der AS Monaco und hat in Berlin einen Vertrag bis 2023 plus Option auf eine weitere Spielzeit unterschrieben.

Arminia Bielefeld

Wie ‚Spox.com‘ und ‚Transfermarkt.de‘ übereinstimmend berichten, befindet sich die Arminia in Verhandlungen mit Austria Wien über einen Transfer von Patrick Wimmer (20). Der Offensivspieler soll bis 2025 unterschreiben.

1. FC Köln

Wie die ‚Bild‘ berichtet, interessieren sich die Geißböcke für Joel Pohjanpalo (26) von Bayer 04 Leverkusen.

VfL Bochum

Simon Zoller sieht seine Zukunft langfristig beim VfL. „Das Gesamtpaket ist super, deshalb kann ich mir gut vorstellen, noch länger zu bleiben“, so der 30-Jährige gegenüber der ‚Bild‘.

Greuter Fürth

Die Kleeblätter möchten einem Bericht des ‚kicker‘ zufolge Konstantinos Stafylidis (27) von der TSG Hoffenheim ausleihen.

Weitere Infos

Kommentare