Kagawa wollte nach Spanien

von David Hamza

Shinji Kagawa hätte Borussia Dortmund im Sommer gerne Richtung Spanien verlassen. Laut ‚kicker‘ hoffte der 29-Jährige auf einen Wechsel zu einem der drei Topklubs aus La Liga. Dort bestand allerdings kein Bedarf, sodass Kagawa beim BVB blieb.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Schwarz-Gelben hätten dem Japaner demnach bei einem passenden Angebot keine Steine in den Weg gelegt. In der laufenden Saison kam Kagawa wettbewerbsübergreifend erst zu drei Teileinsätzen. Sein Vertrag endet 2020.

Lesen BVB erwartet WM-Fahrer zum Training
Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter