Burnley führt im Churlinov-Poker

Darko Churlinov schirmt den Ball ab
Darko Churlinov schirmt den Ball ab ©Maxppp

Im Poker um Darko Churlinov (22) hat der FC Burnley die Führung übernommen. Nach Informationen von ‚Sport1‘ befinden sich der VfB Stuttgart und der Premier League-Absteiger nach wie vor in Gesprächen über einen Transfer des Flügelspielers. Ein Wechsel zum belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht scheint hingegen, trotz kolportierter Einigung mit dem Spieler, immer unwahrscheinlicher. Anderlecht soll demnach nur noch Außenseiterchancen bei Churlinov haben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Für Burnley gilt es nun die gebotene Ablösesumme den Forderungen der Stuttgarter anzupassen. Der Premier League-Absteiger war bisher wohl nur dazu bereit, drei Millionen Euro für den Nordmazedonier zu investieren. Noch zu wenig, um die Schwaben von einem Verkauf zu überzeugen.

Weitere Infos

Kommentare