Die FT-Topelf des 31. Spieltags

Das 176. Revierderby hatte es in sich: Tore, Spannung und zwei Roten Karten. Mit einem 4:2-Auswärtserfolg verschaffte sich Schalke Luft im Abstiegskampf. Die Dortmunder bleiben nach der Punkteteilung der Bayern gegen Nürnberg (1:1) überraschend im Titelrennen. Derweil sicherte sich Leipzig mit einem knappen 2:1-Heimsieg über Freiburg die Teilnahme an der Champions League. Die FT-Topelf des 31. Spieltags.

Spieler des 31. Spieltags: Daniel Caligiuri
Spieler des 31. Spieltags: Daniel Caligiuri ©Maxppp

Die Ergebnisse im Überblick:

FC Augsburg - Bayer Leverkusen 1:4 Borussia Dortmund - FC Schalke 04 2:4 RB Leipzig - SC Freiburg 2:1 Eintracht Frankfurt - Hertha BSC 0:0 Hannover 96 - Mainz 05 1:0 Fortuna Düsseldorf - Werder Bremen 4:1 VfB Stuttgart - Borussia M'Gladbach 1:0 TSG Hoffenheim - VfL Wolfsburg 1:4

  1. FC Nürnberg - Bayern München 1:1

Spieler des Spieltags: Daniel Caligiuri

Am 31-Jährigen führt als Spieler des 31. Spieltags kein Weg vorbei. Caligiuri entschied das Revierderby mit zwei Treffern und einer Vorlage quasi im Alleingang. Nachdem er zuerst einen Strafstoß lässig zum 1:1-Ausgleich verwandelte, bereitete der Italiener den 2:1-Führungstreffer durch Salif Sané per Ecke vor. Mit seinem traumhaften Freistoßtor zum 3:1 sorgte Caligiuri für die Vorentscheidung.

Die FT-Topelf

Daniel Caligiuri

Weitere Infos

Empfohlene Artikel

Kommentare