120 Millionen: United fehlt ein Punkt für Sancho

Manchester United träumt von Jadon Sancho und auch der Ausnahmekönner von Borussia Dortmund kann sich ein Engagement bei den Red Devils grundsätzlich vorstellen. Der Deal ist und bleibt eine Frage der Ablöse.

Jadon Sancho ärgert sich über eine vergebene Großchance
Jadon Sancho ärgert sich über eine vergebene Großchance ©Maxppp

„Jadon hat einen gültigen Vertrag bei uns, und wir würden uns sehr freuen, wenn er in der nächsten Saison noch bei uns ist. Um überhaupt über etwas anderes nachzudenken, müsste erstens das Timing stimmen und zweitens unsere Preisvorstellungen zu 100 Prozent erfüllt werden.“ Mit diesen Worten machte Michael Zorc zuletzt erneut deutlich, dass man Jadon Sancho nur abgeben würde, wenn ein dreistelliger Millionenbetrag fließt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ob es dazu kommt, hängt laut der ‚Bild‘ nicht zuletzt von Manchester Uniteds Abschneiden in dieser Saison ab. Wie das Boulevardblatt berichtet, gehen die Red Devils beim Angreifer nur All-In, wenn die Qualifikation für die Champions League erreicht wird. Und auch für den 20-Jährigen soll die Königsklasse Voraussetzung für einen Wechsel ins Old Trafford sein.

Aktuell steht United nur auf dem fünften Tabellenplatz. Auf dem heiß begehrten vierten Platz rangiert punktgleich Leicester City. Die Foxes haben das um drei Treffer bessere Torverhältnis im Vergleich zum Team von Ole Gunnar Solskjaer. Manchester fehlt also drei Spieltage vor Schluss ein Zähler für die Königsklasse. Und für Sancho?

Weitere Infos

Kommentare