Bayer bestätigt Havertz-Gespräche

Kai Havertz beim Training von Bayer Leverkusen
Kai Havertz beim Training von Bayer Leverkusen ©Maxppp

Bayer Leverkusen hat mit den Verhandlungen für einen Transfer von Kai Havertz begonnen. „Es war immer klar, dass es Gespräche geben wird, sobald die Europa League für uns beendet ist“, bestätigt Bayer-Geschäftsführer Fernando Carro gegenüber dem ‚Kölner Stadt-Anzeiger‘, schränkt aber ein: „Kai hat den Wunsch geäußert, den nächsten Schritt zu machen. Ob das schon in nächster Zeit klappen wird oder nicht, kann ich aktuell noch nicht sagen.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Ein offizielles schriftliches Angebot liege der Werkself demnach noch nicht vor. Bayer fordert für das Eigengewächs mindestens 100 Millionen Euro. Mit welchen Klubs der Bundesligist spricht, verrät Carro nicht. Es soll aber mehrere Vereine geben, „die Kai Havertz in ihre Zukunftsplanungen einbeziehen möchten.“ In der Pole Position wähnt sich aktuell der FC Chelsea.

Weitere Infos

Kommentare