Kehrtwende im Mertens-Poker?

  • veröffentlicht am
  • Quelle: Il Mattino

Die SSC Neapel versucht offenbar alles, um ihren Rekordtorschützen Dries Mertens (32) zu halten. Der Regionalzeitung ‚Il Mattino‘ zufolge würden die Azzurri den Belgien mit einem jährlichen Gehalt von mehr als neun Millionen Euro entlohnen, wenn dieser sein im Sommer auslaufendes Arbeitspapier bis 2022 ausdehnt. Jegliche Boni und Prämien seien nicht inbegriffen.

Mertens wird seit geraumer Zeit mit einem Abschied aus Neapel in Verbindung gebracht. Neben mehreren Interessenten aus England soll sich auch Ligakonkurrent Inter Mailand um den Belgier bemühen. Nach Informationen von ‚Il Mattino‘ favorisiert Mertens die Nerazzurri. Als Tabellensechster ist Napoli neun Punkte von den Champions League-Rängen entfernt, Inter hingegen kämpft um die Meisterschaft.

Empfohlene Artikel

Kommentare