80 Millionen: United macht ernst bei Casemiro

Nach dem Fehlstart in die neue Premier League-Saison will Manchester United auf dem Transfermarkt nachlegen. Bei einem Königlichen machen die Red Devils nun offenbar ernst.

Casemiro (r.) bringt Ansgar Knauff zu Fall
Casemiro (r.) bringt Ansgar Knauff zu Fall ©Maxppp

Manchester United ist offenbar drauf und dran, für Casemiro in die Vollen zu gehen. Wie ‚Relevo‘ berichtet, sind die Red Devils bereit, um die 80 Millionen Euro für den 30-jährigen Mittelfeldspieler von Real Madrid zu bieten. Zudem winke Casemiro eine Gehaltserhöhung.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der Brasilianer ziehe die Option United durchaus in Erwägung, nicht zuletzt, da er verärgert über einige Entscheidungen der Königlichen sei. Real verpflichtete mit Aurélien Tchouaméni (22) jüngst für bis zu 100 Millionen Euro einen Konkurrenten für Casemiros Position auf der Sechs.

Der 63-fache Nationalspieler spielt seit 2013 für Real und gewann seitdem unter anderem fünfmal die Champions League und dreimal die spanische Meisterschaft. Bei United soll er dem instabilen Team Sicherheit geben. Die anvisierten Mittelfeld-Transfers von Frenkie de Jong (25/FC Barcelona) und Adrien Rabiot (27/Juventus Turin) gestalten sich überdies schwierig.

SMS wieder Thema

Unterdessen scheint ein alter Bekannter wieder zur Option für United zu werden. Sergej Milinkovic-Savic, an dem der Rekordmeister schon mehrfach in den vergangenen Jahren dran war, ist nach FT-Infos zurück auf der Agenda.

Kontakte zum Berater des Serben von Lazio Rom wurden schon geknüpft. Nun will United die Bedingungen für einen Transfer herausfinden. Der 27-Jährige ist noch bis 2024 an Lazio gebunden und im Zentrum flexibel einsetzbar.

Weitere Infos

Kommentare