Sánchez-„Krieg" mit United | König Zlatan ballert Milan nach Europa

FT wirft den täglichen Blick in die internationale Presse: Alexis Sánchez weigert sich, zu Manchester United zurückzukehren, Zlatan Ibrahimovic macht seinem Namen mal wieder alle Ehre, während Quique Setién Lionel Messis Rolle neu definieren will.

Die Presseschau vom 30. Juli
Die Presseschau vom 30. Juli ©Maxppp

Sánchez verweigert Rückkehr nach Manchester

Unter der Anzeige geht's weiter

Alexis Sánchez, derzeit noch an Inter Mailand ausgeliehen, sorgt für Aufsehen in England. Wie der ‚Daily Mirror‘ schreibt, will er nicht zu den Red Devils zurückkehren, „obwohl Ole Gunnar Solskjaer ihn zurück haben möchte“. Der ‚Daily Star‘ geht noch weiter und spricht von einem „Krieg“ zwischen dem Chilenen und United. Die Red Devils sind demnach der Meinung, dass der Angreifer mit seinen Qualitäten für die Engländer von Nutzen wäre. Der 31-jährige Sánchez, der vertraglich noch bis 2022 an United gebunden ist, sieht seine Zukunft jedoch vielmehr bei den Italienern. Bahnt sich hier eine weitere Schlammschlacht in diesem Transfersommer an?

Setiéns neuer Plan mit Messi

Trainer Quique Setién vom FC Barcelona hat sich für die Champions League einen neuen Plan mit Superstar Lionel Messi zurechtgetüftelt. Laut ‚Mundo Deportivo‘ will Setién die Rolle des Kapitäns ändern und mit einem „Messi-Plan“ den Champions League-Titel wieder in die katalanische Hauptstadt holen. Der Argentinier solle sich nicht mit Aufgaben auseinandersetzen, die ihn zu sehr ermüden, sondern solle den vollen Fokus auf Angriffe in der gefährlichen Zone legen. Ob der Plan Früchte tragen wird, wird das Achtelfinale am achten August gegen Neapel zeigen (das Hinspiel endete 1:1).

Zlatan-Show führt Milan nach Europa

Zlatan Ibrahimovic hat es trotz seiner 38 Jahre mal wieder all seinen Kritikern gezeigt und dem AC Mailand den Weg nach Europa geebnet. „Unaufhaltsamer Ibra“ titelt die ‚Gazzetta dello Sport‘. „Nicht zu stoppen. Unermüdlich. Ibrahimovic“, so die italienische Tageszeitung weiter. Im gestrigen Spiel gegen Sampdoria Genua spielte der Schwede wieder einmal groß auf und steuerte beim 4:1-Sieg zwei Tore und eine Torvorlage bei. Somit qualifizierten sich die Rossoneri für die Qualifikation zur Europa-League und Zlatan bewies einmal mehr, wozu er noch im Stande ist.

Weitere Infos

Kommentare