Hertha erzielt Durchbruch bei Zeefuik

Hertha BSC kommt entscheidend bei seinen Transferplanungen voran. Nach der überraschenden Verpflichtung von Keeper Alexander Schwolow steht nun auch Deyovaisio Zeefuik vor der Unterschrift.

Deyovaisio Zeefuik im Trikot der niederländischen U21-Nationalmannschaft
Deyovaisio Zeefuik im Trikot der niederländischen U21-Nationalmannschaft ©Maxppp

Hertha BSC blickt auf einen erfolgreichen Transfertag zurück. Erst wurde Freiburgs Alexander Schwolow Schalke 04 vor der Nase weggeschnappt, nun scheint den Berlinern bei einer weiteren Personalie der Durchbruch gelungen zu sein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie das gut informierte Fachmagazin ‚Voetbal International‘ berichtet, hat die Hertha im Poker um Rechtsverteidiger Dayovaisio Zeefuik eine Einigung mit dem FC Groningen erzielt. Wochenlang beharrte der Klub aus der Eredivisie auf eine Ablöse von sechs Millionen Euro, während Hertha nur die Hälfte jener Summe bezahlen wollte.

Zeefuik selbst machte zuletzt keinen Hehl daraus, dass er unbedingt nach Berlin will und kritisierte Groningen für die starre Verhandlungsposition. Nun deutet alles darauf hin, dass alle – Spieler und Vereine – ihren Willen bekommen. Bei der Alten Dame verdrängt der 22-jährige Niederländer Lukas Klünter, der im Klub keine Perspektive hat.

Weitere Infos

Kommentare