Österreich: Foda verkündet Abschied

Franco Foda trainierte Österreich
Franco Foda trainierte Österreich ©Maxppp

Franco Foda wird sein Amt als Trainer der österreichischen Nationalmannschaft niederlegen. Auf einer Pressekonferenz des ÖFB verkündete der 55-Jährige: „Ich habe mir in den letzten Tagen nach dem Spiel sehr viele Gedanken gemacht, was logisch war, nachdem wir uns nicht für die WM qualifiziert haben. Ich übernehme die volle Verantwortung, somit ist meine Trainertätigkeit nach dem morgigen Spiel (Freundschaftsspiel gegen Schottland, Anm. d. Red.) beendet.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Fodas Arbeitspapier läuft damit Ende März aus und wird nicht verlängert. Nach eigener Aussage hätte der ÖFB-Teamchef „noch die Möglichkeit“ auf eine Ausweitung seines Kontrakts gehabt. 2017 hatte Foda den Job in der Alpenrepublik angetreten und das Land zur EM-Teilnahme 2021 geführt. Dort war gegen den späteren Europameister Italien im Achtelfinale (1:2 n.V.) Schluss.

Weitere Infos

Kommentare