Hertha schnappt sich Boëtius

Jean-Paul Boëtius bleibt nach seinem Vertragsende bei Mainz 05 in der Bundesliga. Für den Niederländer geht es in der Hauptstadt weiter.

Dominik Kohr und Jean-Paul Boëtius (r.) im Mainz-Dress
Dominik Kohr und Jean-Paul Boëtius (r.) im Mainz-Dress ©Maxppp

Hertha BSC macht im Transferpoker um Jean-Paul Boëtius Nägel mit Köpfen. Nach Informationen der ‚Bild‘ sind sich die Berliner mit dem offensiven Mittelfeldspieler über einen Wechsel einig, der Deal stehe vor dem Abschluss.

Unter der Anzeige geht's weiter

Boëtius kommt ablösefrei zur Hertha, sein Vertrag bei Mainz 05 lief Ende Juni aus. Das Trikot der 05er hatte der Niederländer seit 2018 in 127 Spielen (zwölf Tore, 21 Assists) getragen. Für 3,5 Millionen Euro war Boëtius damals von Feyenoord Rotterdam gekommen.

In Berlin trifft der Rechtsfuß auf Trainer Sandro Schwarz, den er noch aus gemeinsamen Mainzer Tagen kennt. Boëtius nimmt den Kaderplatz von Jurgen Ekkelenkamp (22), der für 4,5 Millionen Euro zu Royal Antwerpen wechseln wird.

Weitere Infos

Kommentare