Spurs sprechen mit Espírito Santo

Nuno Espírito Santo trainiert die Wolves seit 2017
Nuno Espírito Santo trainiert die Wolves seit 2017 ©Maxppp

Die Trainersuche bei Tottenham Hotspur geht in die nächste Runde. Laut dem ‚Telegprah‘ haben die Londoner erste Gespräche mit dem vereinslosen Nuno Espírito Santo geführt. Dabei sei es um spieltaktische Dinge, aber auch um die Zukunft des umworbenen Harry Kane und die angestrebte Vertragsverlängerung mit Heung-min Son gegangen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Espírito Santo verlässt die Wolverhampton Wanderers in diesem Sommer nach vier Jahren. Ein Thema war der 47-jährige Portugiese zuletzt auch bei Crystal Palace und dem FC Everton. Tottenham Hotspur wiederum beschäftigte sich unter anderem schon mit Julen Lopetegui, Antonio Conte, Paulo Fonseca und Gennaro Gattuso. Gesucht wird der Nachfolger von José Mourinho und Interimslösung Ryan Mason.

Weitere Infos

Kommentare