Überraschung: Köln bedient sich in Hoffenheim

Der 1. FC Köln macht munter weiter auf dem diesjährigen Sommer-Transfermarkt. Diesmal schlagen die Kölner beim Ligarivalen TSG Hoffenheim zu.

Sargis Adamyan schießt auf das Tor
Sargis Adamyan schießt auf das Tor ©Maxppp

Sargis Adamyan wechselt allem Anschein nach innerhalb der Bundesliga. Nach Informationen der ‚Kölnischen Rundschau‘ steht der Wechsel zum 1. FC Köln unmittelbar bevor. Die Geißböcke sichern sich die Dienste des Angreifers von der TSG Hoffenheim ein Jahr vor Vertragsende.

Unter der Anzeige geht's weiter

Entsprechend muss Köln regulär eine Ablöse zahlen, zu deren Höhe liegen allerdings noch keine weiteren Informationen vor. Adamyan war 2019 von Jahn Regensburg nach Hoffenheim gewechselt. Seinerzeit kostete der Armenier eine Ausgleichszahlung von 1,5 Millionen Euro.

Seitdem erzielte der 29-Jährige, sowohl zentral als auch auf dem Flügel einsetzbar, elf Tore in 53 Pflichtspielen für Hoffenheim. Fünf Vorlagen kommen hinzu. In der vergangenen Saison war Adamyan an den belgischen Spitzenklub FC Brügge ausgeliehen. Dort traf er sechs Mal in 16 Pflichtspielen. Nun setzt er seine Karriere wohl in der Domstadt fort. Schon am morgigen Dienstag soll er zu seiner neuen Mannschaft stoßen.

Weitere Infos

Kommentare