Spanien mit „maximalem Druck“ | Portugal hat die „Lektion“ gelernt

von Fabian Angermeier
1 min.
Spanien mit „maximalem Druck“ | Portugal hat die „Lektion“ gelernt @Maxppp

Nach der Niederlage (1:2) gegen Japan ist bei Spanien ordentlich Druck auf dem Kessel und auch Portugal will eine Wiedergutmachung. Frankreich traut Kylian Mbappé Großes zu. FT mit dem täglichen Blick in die internationalen Zeitungen.

Spanien hat „maximalen Druck“

In Spanien hallt die 1:2-Niederlage gegen Japan noch nach. „Luis Enrique ärgert sich“, titelt die ‚Mundo Deportivo‘. Dem Trainer und seiner Mannschaft wird von der ‚Sport‘ „maximaler Druck“ zugeschrieben. Nach dem desolaten Auftritt soll also nun wieder ein Sieg her. Auf die Spanier wartet am Dienstag (16 Uhr) eine interessante Achtelfinalpartie gegen Marokko.

Unter der Anzeige geht's weiter

Portugal muss sich steigern

Die portugiesische Presse stürzt sich auf den 1:2-Misserfolg gegen Südkorea. Die Überschrift der ‚Record‘ lautet „Lektion gelernt“. Das Cover zeigt einen frustrierten Cristiano Ronaldo. Für den kommenden Dienstag (20 Uhr) braucht es dann wieder einen besser gelaunten CR7 und eine gute Teamleistung, denn das Blatt ‚A Bola‘ weis darauf hin: „Die Schweiz kommt“.

Lese-Tipp Erstmals Nationalcoach: Tedesco trainiert Belgien

„Herzstück“ Mbappé

Für Frankreich wird es am morgigen Sonntag (16 Uhr) ernst. In der Runde der letzten 16 trifft der amtierende Weltmeister auf Polen. Auf französischer Seite dürfte ein Spieler wieder wichtig werden: Die Rede ist von Kylian Mbappé. Die ‚L’Équipe‘ betitelt ihn als „Herzstück des Reaktors“. Für das französische Medium „zeichnet sich eine zukünftige Rolle als Leader ab“.

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter