Tauziehen um Nielsen

Havard Nielsen wird im Zweikampf getroffen
Havard Nielsen wird im Zweikampf getroffen ©Maxppp

Havard Nielsen hat die Qual der Wahl. Nach Informationen der ‚Bild‘ hat die SpVgg Greuther Fürth dem Mittelstürmer einen Dreijahresvertrag angeboten. Gleichzeitig intensiviert aber auch Hannover 96 die Versuche, den im Sommer ablösefreien 28-Jährigen unter Vertrag zu nehmen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Fürth-Geschäftsführer Rachid Azzouzi bleibt zuversichtlich: „Die Gespräche waren bislang gut. Ich glaube, Havard weiß schon, was er hier an Fürth hat.“ Der Norweger erzielte in der abgelaufenen Bundesliga-Saison lediglich zwei Tore für die Kleeblätter. Künftig wird er voraussichtlich in Liga zwei sein Glück versuchen.

Weitere Infos

Kommentare