Französische Topklubs wollen Bazoer

Riechedly Bazoer (r.) hat noch Vertrag bis 2022
Riechedly Bazoer (r.) hat noch Vertrag bis 2022 ©Maxppp

Riechedly Bazoer (24) von Vitesse Arnheim steht dank seiner starken Leistungen mittlerweile auf der Beobachtungsliste einiger Vereine. Wie der ‚Telegraaf‘ berichtet, haben vor allem die französischen Topklubs Olympique Marseille, Olympique Lyon und der OSC Lille ein Auge auf den Innenverteidiger geworfen. Zusätzlich sollen weitere namentlich nicht genannte Vereine aus dem Ausland interessiert sein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bazoers Vertrag ist noch bis 2022 gültig. Um einen ablösefreien Abgang im übernächsten Sommer zu verhindern, muss Vitesse ihn nach der laufenden Saison verkaufen. 2017 hatte der VfL Wolfsburg den Niederländer für stolze zwölf Millionen Euro nach Niedersachsen geholt. Bei den Wölfen konnte er sich als Mittelfeldspieler aber nie durchsetzen, bevor er nach zwei erfolglosen Leihgeschäften 2019 für 1,5 Millionen Euro zu Vitesse wechselte.

Weitere Infos

Kommentare