Cannavaro löst Vertrag in China auf

Fabio Cannavaro stand bei Guangzhou FC seit 2017 an der Seitenlinie
Fabio Cannavaro stand bei Guangzhou FC seit 2017 an der Seitenlinie ©Maxppp

Fabio Cannavaro und der Guangzhou FC haben sich auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Hauptsponsor Evergrande ist inzwischen hochverschuldet und sah sich dazu genötigt, Cannavaros 14 Millionen Euro Jahresgehalt einzusparen. Der italienische Trainer stimmte der Beendigung des Kontrakts zu. Guangzhou verkündet: „Nach freundschaftlichen Verhandlungen hat der Fußballverein Guangzhou beschlossen, den Vertrag mit Herrn Fabio Cannavaro aufzulösen.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Vorerst soll Kapitän Zhi Zheng (36) als Spielertrainer die Geschicke der Mannschaft leiten. Wie es mit dem Verein weitergeht, ist noch völlig offen. Ähnlich erging es im vergangenen Jahr auch Jiangsu Suning, das den Spielbetrieb aufgrund ausbleibender Zahlungen einstellen musste.

Weitere Infos

Kommentare