Varane lehnt Real-Angebote ab – kommt Koundé?

Raphaël Varane sieht seine Zukunft offenbar nicht bei Real Madrid. Die Königlichen schauen sich nach vorsorglich nach Ersatz um.

Raphaël Varane im Trikot von Real Madrid
Raphaël Varane im Trikot von Real Madrid ©Maxppp

Raphaël Varane hat sich offenbar entschieden, Real Madrid den Rücken zu kehren. Wie der Radiosender ‚Cadena SER‘ berichtet, lehnte der Innenverteidiger zwei Angebote zur Vertragsverlängerung ab. Bei den Königlichen geht man mittlerweile davon aus, dass sich die Wege trennen werden. Laut ‚GolTV‘ will er Varane seine Entscheidung nach der EM dann auch öffentlich kommunizieren.

Unter der Anzeige geht's weiter

Vertraglich ist der Franzose noch bis 2022 an Real gebunden. Den Madrilenen bliebe in diesem Sommer also die letzte Möglichkeit, eine angemessene Ablöse einzustreichen. Nach FT-Infos hat Paris St. Germain kürzlich Kontakt zum 28-Jährigen aufgenommen. Auch Manchester United und der FC Chelsea sollen interessiert sein.

Die Suche läuft

Sollte sich Varane schon in diesem Sommer verabschieden, will Real für Ersatz sorgen. Die ‚Mundo Deportivo‘ nennt Jules Koundé als Wunschkandidaten. Der 22-jährige Franzose vom FC Sevilla ist allerdings nicht leicht zu haben. Vergangenen Sommer lehnten die Andalusier eine Offerte über 55 Millionen Euro von Manchester City ab.

Als Alternative hat Real den spanischen Nationalspieler Pau Torres vom FC Villarreal im Blick. Der 24-Jährige wiederum ist aber ebenso wie Neuzugang David Alaba Linksfuß. Am einfachsten wäre es für die Madrilenen, wenn Varane doch bliebe. Dieser Zug ist aber wohl abgefahren.

Weitere Infos

Kommentare