PSG trennt sich von Pochettino

Nun ist es offiziell: Mauricio Pochettino nimmt seinen Hut als Trainer von Paris St. Germain. Der Nachfolger steht bereits in den Startlöchern.

Mauricio Pochettino auf der Trainerbank
Mauricio Pochettino auf der Trainerbank ©Maxppp

Paris St. Germain hat die sofortige Trennung von Mauricio Pochettino bestätigt. Der 50-jährige Argentinier hatte erst vor eineinhalb Jahren das Cheftrainer-Amt bei PSG übernommen, sein Arbeitspapier lief noch bis 2023.

Unter der Anzeige geht's weiter

Medienberichten zufolge hat sich der Scheichklub mit Pochettino im Zuge der Vertragsauflösung auf eine Abfindung in Höhe von insgesamt zehn Millionen Euro verständigt. Mit PSG gewann er die Meisterschaft und zwei nationale Pokalwettbewerbe – der erhoffte Triumph in der Champions League blieb aus.

Pochettinos Nachfolge wird Christophe Galtier antreten. Der 55-Jährige hat seinen Zweijahresvertrag bei PSG dem Vernehmen nach bereits am Montag unterschrieben. Galtier kommt für eine Ablöse von zehn Millionen Euro vom OGC Nizza.

Weitere Infos

Kommentare