Top40: Acht Bundesliga-Talente im Rennen um den Golden Boy

Auch im Jahr 2021 wird Europas größtes Fußball-Talent als Golden Boy geehrt. Mittlerweile sind vom einst hundertköpfigen Kandidatenkreis noch 40 Spieler übrig.

Jude Bellingham im Einsatz für den BVB
Jude Bellingham im Einsatz für den BVB ©Maxppp

Die italienische Sportzeitung ‚Tuttosport‘ kürt jedes Jahr mit Hilfe zahlreicher internationaler Journalisten das größte Talent im europäischen Vereinsfußball. Einige spätere Weltstars konnten die als Golden Boy bekannte Auszeichnung bereits gewinnen. Aktueller Preisträger ist Erling Haaland von Borussia Dortmund.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ehe zum Jahresende ein neuer Goldjunge gekürt werden kann, wird das Teilnehmerfeld zunehmend ausgedünnt. Von den einst 100 Nominierten sind seit dem heutigen Donnerstag nur noch 40 übrig. Unter ihnen acht Talente aus der Bundesliga wie Jude Bellingham (BVB), Jamals Musiala (FC Bayern) oder Florian Wirtz (Bayer Leverkusen) sowie der deutsche Nationalspieler Karim Adeyemi (RB Salzburg).

Favorit auf den Sieg ist laut der ‚Tuttosport‘ aktuell der 18-jährige Spanier Pedri vom FC Barcelona.

Die Nominierten

  • Karim ADEYEMI (19, Salzburg, Deutschland)
  • Rayan AÏT NOURI (20, Wolverhampton, Frankreich)
  • Ander BARRENETXEA (19, Real Sociedad, Spanien)
  • Jude BELLINGHAM (18, Borussia Dortmund, England)
  • Myron BOADU (20, AS Monaco, Niederlande)
  • Brian BROBBEY (19, RB Leipzig, Niederlande)
  • Eduardo CAMAVINGA (18, Real Madrid, Frankreich)
  • Rayan CHERKI (17, Olympique Lyon, Frankreich)
  • Mohamed-Ali CHO (17, SCO Angers, Frankreich)
  • Francisco CONCEIÇÃO (18, FC Porto, Portugal)
  • Charles DE KETELAERE (20, FC Brügge, Belgien)
  • Ersin DESTANOGLU (20, Besiktas, Türkei)
  • Jérémy DOKU (19, Stade Rennes, Belgien)
  • Eric GARCÍA (20, FC Barcelona, Spanien)
  • Bryan GIL (20, Tottenham Hotspur, Spanien)
  • Gonçalo RAMOS (20, Benfica, Portugal)
  • Ryan GRAVENBERCH (19, Ajax, Niederlande)
  • Mason GREENWOOD (19, Manchester United, England)
  • Joško GVARDIOL (19, RB Leipzig, Kroatien)
  • Mohamed IHATTAREN (19, Sampdoria, Niederlande)
  • Ilaix MORIBA (18, RB Leipzig, Spanien)
  • Odilon KOSSOUNOU (20, Bayer Leverkusen, Elfenbeinküste)
  • Noni MADUEKE (19, PSV, England)
  • Felix MAMBIMBI (20, YB Bern, Schweiz)
  • Gabriel MARTINELLI (20, Arsenal, Brasilien)
  • Mykhaylo MUDRYK (20, Donetsk, Ukraine)
  • Jamal MUSIALA (18, FC Bayern, Deutschland)
  • Nuno MENDES (18, PSG, Portugal)
  • PEDRI (18, FC Barcelona, Spanien)
  • Roberto PICCOLI (20, Atalanta, Italien)
  • Yéremi PINO (18, Villarreal, Spanien)
  • Giovanni REYNA (18, Borussia Dortmund, USA)
  • Bukayo SAKA (20, Arsenal, England)
  • William SALIBA (20, Marseille, Frankreich)
  • Martín SATRIANO (20, Inter Mailand, Uruguay)
  • Luke THOMAS (20, Leicester City, England)
  • Khéphren THURAM-ULIEN (20, OGC Nizza, Frankreich)
  • Jurrien TIMBER (20, Ajax, Niederlande)
  • Florian WIRTZ (18, Bayer Leverkusen, Deutschland)
  • Ilya ZABARNYI (19, Dynamo Kiew, Ukraine)

Weitere Infos

Kommentare