Hoffenheim: Babel und Braafheid können gehen

Hoffenheim: Babel und Braafheid können gehen

18.06.2012 - 18:40 Fußball Deutschland » Bundesliga Kommentare

Ryan Babal soll Hoffenheim verlassenRyan Babal soll Hoffenheim verlassen©Maxppp

Ryan Babel und Edson Braafheid stehen vor dem Abgang von der TSG Hoffenheim. Medienberichten zufolge legt Trainer Markus Babbel keinen Wert mehr auf die Dienste der beiden Niederländer.

Markus Babbel bastelt weiter an einer schlagkräftigen Mannschaft für die kommende Saison. Um Platz im Kader und damit finanziellen Spielraum zu schaffen, will sich der Trainer der TSG Hoffenheim noch von einigen Spielern trennen. Wie die ‚Bild‘ berichtet, stehen die beiden niederländischen Großverdiener Ryan Babel und Edson Braafheid ganz oben auf der Liste. Babels Vertrag läuft bis 2013, Braafheids noch bis 2014.

Beide können die Kraichgauer bei einem entsprechenden Angebot verlassen. „Ich habe ihnen gesagt, dass wir gesprächsbereit sind, wenn sie andere Möglichkeiten haben. Bisher habe ich aber nichts gehört“, stellt Babbel in der Zeitung fest. Der Trainer ist bereits seit geraumer Zeit wenig angetan von den Leistungen des Duos. Insbesondere Babel überzeugte nur selten. „Ich brauche keinen Trainings-Weltmeister, sondern Spieler, die auf dem Platz zeigen, was sie können“, sagte der 39-Jährige unlängst in Richtung des 42-fachen Nationalspielers.

Der 25-Jährige wurde im Januar 2011 für sieben Millionen Euro mit großen Hoffnungen vom FC Liverpool verpflichtet, konnte die in ihn gesetzten Erwartungen jedoch nie erfüllen. In dieser Saison erzielte der Stürmer in 31 Partien vier Tore. Auch sein Kollege aus der Nationalelf, der 29-jährige Braafheid, enttäuschte unter dem Strich zumeist und spielt in den Planungen Babbels keine Rolle mehr. Der 23-jährige defensive Mittelfeldspieler Dominik Kaiser steht nach Informationen der Zeitung ebenfalls auf der Abschussliste.

Andreas Schreiber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche